Altstadtsanierung
und sozialer Wohnungsbau - unter dieser Thematik wurde auf dem engen und verwinkelten Baugrundstück in der Brücktorstraße am Buttstedter Altstadtrand in hängigem Gelände und mit dichter Umbauung der Versuch unternommen, den gewachsenen Geist des Ortes unter Bezugnahme auf bauliche Elemente des Standortes (Verarbeiten von 3 alten Kellergewölben mit Haus-brunnen) sowie mit nachvollziehbar verfremdetem Zitieren der regionalen Ge-stalttypik zeitgemäß, in schlichter Modernität neu auszusprechen.

Arbeitschwerpunkte:

Objekt: Buttstädt, Ersatzneubau eines innerstädtischen Mehrfamilienhauses 1994 - 1997
Bauherr: Stadt Buttstädt, 99628 Buttstädt, Großemsener Weg 5

Fotos: Architekturbüro Abendroth

Neues im Alten
Der Ausbau einer kleinen Bankfiliale in einem alten Mühlhäuser Fachwerkhaus am Untermarkt soll hier als ein stellvertretendes Beispiel unserer Herangehensweise erläutert werden.
Entwurf und Ausführung konzentrieren sich im Wechselverhältnis zwischen Thematik und einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Spielraum der baulich vorhandenen und vorgegebener Rahmenbedingungen zur anstehenden Lösung. So wird Vorgefundenes mit Neuem konfrontiert; überkommene Architekturgestalt mit zeitgemäßem Charakter durchdrungen und zu einer nützlichen Synthese geführt. Dabei sind die Möglichkeiten der gestalterischen und konstruktiven Harmonie sehr relativ und damit bei jeder Aufgabe sehr verschieden. Akzentuierende Dissonanz kann genauso wie schlichte Vielschichtigkeit von Zusammenhängen zur ästhetischen Lösung in Architektur beitragen. Unsere Gestaltentwicklung baut dabei, ausgehend von einer primär modernen, funktionsorientierten Geradlinigkeit, auf geschichtlich, örtlich, inhaltlich oder substantiell bedingte gestalttheoretische Reflexion auf und sucht eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit den "sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten" in der Architektur hin zu einer Klarheit, welche als praktisch geklärte Einfachheit eine durchaus selbverständliche, schlichte wie anspruchsvolle Natürlichkeit im realisierten Funktions- oder Lebensraum anbietet.

Objekte: Mühlhausen, Fil.Bayerische Vereinsbank Um- und Ausbau 1996
Weimar, Fil.Bayerische Vereinsbank Um- und Ausbau 1993/94 Erfurt, Magdeburger Allee. Filiale Bayerische Vereinsbank Um- und Ausbau 1996/97
Bauherr:
Bayerische Vereinsbank Zentralbereich Bau und Betrieb - BAB 12,
80331 München, Viktualienmarkt 6

Die Objekte der Bayerischen Vereinsbank wurden auch unter Berücksichtigung des bankspezifischen CD-Programms bearbeitet.

Fotos: Christoph Hellhake / München

Erfurt, Schlösserstraße 17
Filiale HypoVereinsbank Um- und Ausbau 1996/98
Bauherr: HypoVereinsbank AG
- Zentralbereich Bau und Vertrieb -
BAB 11 RF
80331 München, Viktualienmarkt 6
Fotos:
Christoph Hellhake/München und
Architekturbüro Abendroth

Planen und Bauen im Bestand
Denkmalpflege
Wohnungsneubau
Öffentliche Bauten, Bankfilialen
Geschäfte, Museen, Praxen
Gaststätten, Büros,
Gewerbebau
Planungsgutachten

Impressum:
Matthias Abendroth . Kleine Kirchgasse 2 . 99423 Weimar . Steuernummer 162/200/05589

ARCHITEKTURBÜRO ABENDROTH
WEIMAR

Kleine Kirchgasse 2
99423 Weimar
Telefon: 03643 851150
Telefax: 03643 851151

E-Mail: kontakt@architekturbuero-abendroth.de
Internet: www.architekturbuero-abendroth.de

Architektur
Innenarchitektur
Garten- und Landschaftsarchitektur
Stadtplanung